Aiguille du Midi - Cosmique Grat (AD)

Aktualisiert: Juli 1


Ausschlafen auf der Cosmique Hütte, das war Balsam für unsere Beine nachdem wir in den letzten 3 Tagen über die Domes du Miage und die Aiguille du Bionnissay auf den Mont Blanc und bis hierher zur Cosmique Hütte geklettert sind.

Wir nahmen das letzte Frühstück um 9 Uhr und machten uns danach in aller Seelenruhe auf um über den Cosmique Grat auf die Aiguille du Midi zu klettern und von dort mit der Bahn zurück nach Chamonix zu kommen.

Der Grat selbst ist dermaßen viel geklettert, dass man nur den Steigeisenkratzern auf den Granitfelsen folgen muss, dann kann man nichts mehr verfehlen.

An der Schlüsselstelle selbst sind sogar Löcher für die Steigeisen in den Fels gebohrt worden um die Stelle zu entschärfen. Trotzdem ein schöner Grat den man fast im vorbeigehen noch mitnehmen kann und der einige schöne Passagen zu bieten hat.

Oben steigt man direkt über eine Leiter auf eine Plattform. Man gelangt auf die wie von einem Science Fiction Film wirkende Station auf den Felsen der Aiguille du Midi. Inmitten der Seilbahntouristen die einem ebenfalls wie einen Außerirdischen betrachten. Dabei sind eigentlich doch sie die außerirdischen die hier oben normalerweise niemals anzutreffen wären, das wissen sie nur nicht ;)

Nach der Rückkehr in Chamonix mussten wir noch per Zug und Bus zurück zu unserem Auto nach Les Contamines Montjoie kommen. Sobald das erledigt war fuhren wir noch direkt weiter in die Dauphine um die wunderschöne und absolut Empfehlenswerte Meije Überschreitung zu klettern.


Topo: Cosmique Grat (AD)

Quelle: www.summitpost.org

Quelle: Chamonix (Charlie Boscoe)


GPX Daten:

Aiguille du Midigpx


Tags: Hochtour, Westalpen, Frankreich, Mont Blanc, Royal Traverse, Aiguille du Midi, Cosmique Grat

0 Ansichten