Finsteraarhorn - Nordwestgrat (AD-/II)

Aktualisiert: Jan 27


Es gibt wohl kein zweites Gebiet in den Alpen, das so weit von jeder Art von Zivilisation und Infrastruktur entfernt liegt. Es ist die einzige Landeskarte der Schweiz, auf der nicht eine einzige Straße verzeichnet ist. Das Gebiet rund um das Finsteraarhorn.



Wir sind bereits über den Aletschgletscher bis zur Konkordiahütte und weiter über einen Umweg auf die Fiescherhörner zu unserem nächsten Stützpunkt: Der Finsteraarhornhütte gelangt. Als nächstes stand das Finsteraarhorn auf unserer Skidurchquerung im Aletschgebiet an. Hier der Bericht über die komplette Runde.


Frühstück in der Modernen, da erst kürzlich renovierten Hütte und dann hinaus zu den aufgefellten Ski und bei eisigen morgendlichen Temperaturen (wir befinden uns auf über 3.000 mt.) hinter der Hütte direkt hoch auf den Gletscher. Wir überqueren einen Felsriegel und müssen beim Übergang zurück auf die nächste Gletscherfläche aufpassen, es wird ordentlich steil in einer kurzen Querung und ein Abrutschen wäre ziemlich scheiße - weil lebensgefährlich.



Wir erreichen den Hugisattel nachdem es eine kurze Schrecksekunde gegeben hatte, bei der mir beinahe das Herz stehen geblieben wäre. Es gab ein lautes Donnern als ob der halbe Berg zusammenstürzen würde. Es hatte ein paar Sekunden gedauert, bis ich realisierte, dass es lediglich die Schweizer Luftwaffe mit ihren Übungsflügen war, die ziemlich nahe über den Gipfel hinweggerauscht sind mit ihren Jets.



Am Hugisattel tauschten wir die Skier gegen Steigeisen und stiegen in genussvoller Kletterei bei besten Bedingungen auf den Gipfel. Das Panorama, das Wetter, die Temperaturen und die Truppe: alles war großartig. Oben gab es sogar eine Flasche Weißwein, den jemand seit 3 Tagen im Rucksack herumschleppte.



Für die Abfahrt wählten wir eine Variante, indem wir vor dem Felsriegel rechts über die steile Flanke abfuhren und direkt auf den Walliser Fiescherfirn gelangten. Nach kurzem Gegenanstieg waren wir auch schon wieder auf der Hütte und genossen den restlichen Traumtag in dieser abgeschiedenen Gletscherwelt.



Für den kommenden Tag hatten wir das Großwannenhorn und die Abfahrt über den Fieschergletscher zurück nach Fieschertal.



Tags: Skitour, Skidurchquerung, Schweiz, Westalpen, Berner Oberland, Aletschgletscher, größte Gletscher Europas, Finsteraarhorn

5 Ansichten