Mistica Couloir (WI4+)

Innerkoflerturm – Langkofelgruppe


Zustieg zum Mistica Couloir
Die Schlüsselstelle an der Kerze



Eines wussten wir sofort: Wenn wir nicht im Stau stehen wollen müssen wir verdammt früh aufstehen. So treffen wir uns bereits um 4 Uhr früh und als wir eine Stunde später unser Auto am Sellajoch parken staunen wir nicht schlecht: Eine weitere Seilschaft bereitet sich gerade zum Starten vor und zwei weitere sind bereits unterwegs. Es gelingt uns beim zweistündigen Zustieg zwei Seilschaften zu überholen. In der Zahnkofelscharte lassen wir unsere Rucksäcke zurück und stiegen nordseitig ca. 150 Höhenmeter ab um zum Einstieg zu gelangen.







Oberhalb der Kerze angenehmer Stapfschnee

Dank Social Media wissen viele um die guten Bedingungen in Mistica Couloir. Die vielen Begehungen bisher sorgen für eine angenehme Spur und die Eislängen sind gut ausgepickelt. Ohne Probleme steigen wir Anfangs über gepressten Schnee bis zum ersten Eisaufschwung. Dort seilen wir uns an und klettern in zwei Seillängen bis unter die Kerze. Auch in dieser Schlüssellänge sind jede Menge Löcher für die Pickel vorhanden. Als ich mich an zwei von den Löchern hochziehen will, bricht der ganze Wulst hinter dem meine Pickel halt gefunden hatten weg und ich trete zusammen mit dem weggebrochenen Eisbrocken den Weg nach unten an. Ich lande wieder am Beginn der Kerze weich im tiefen Schnee und kann sofort den zweiten Versuch starten. Etwas wackeliger nach diesem Abflug und dem Adrenalin im Blut kämpfe ich mich nach oben.




Traumhaftes Ambiente in einer der abgelegendsten und wildesten Dolomitengebiete

Ab der Kerze wird das Gelände wieder einfacher, das Ambiente dafür umso schöner. Das Langkofelmassiv ist und bleibt für mich eines der schönsten und wildesten Gegenden in den Dolomiten. Am Gipfel angelangt hat man ein traumhaftes Panorama auf die umliegenden schneebedeckten Berge. Wir genießen die geniale Fernsicht an diesem Tag und das angenehme Wetter, erst der Hunger zwingt uns zum Aufbruch.

Kurz unterhalb des Gipfels des Innerkoflerturms

Beim Abseilen über die Route können wir uns den Stau gemütlich aus der Vogelperspektive anschauen. Beim letzten Abseiler auf das größere Schneefeld kann man Richtung Zahnkofelscharte queren und von dort zur Scharte abseilen, um sich den Gegenanstieg zu sparen.


Geschafft - Im Hintergrund der Langkofel

Topo: Mistica Couloir (WI4+)


Quelle: Eisklettern Südtirol - Dolomiten (Panico Verlag)


GPX Daten:

Innerkoflerturm
.gpx
Download GPX • 26KB


Tags: Eisklettern, Südtirol, Dolomiten, Langkofelgruppe, Innerkoflerturm, Mistica Couloir

93 Ansichten
vertical_on_transparent_by_logaster (2)_

Andreas Brunner Georg Plattner Str. 12  39040 Feldthurns

  • Weiß Instagram Icon